AME-CH

Congress on Medicine and Spirituality in Switzerland

Donnerstag, 22. Oktober 2015
Institut für Pathologie, Hörsaal 7, Auditorium Langhans
Murtenstr. 31, CH-3008 Bern
Inselspital, Universitätsspital Bern

PROGRAMM

8.50    Empfang  

9.15    Begrüssung der Teilnehmer

9.30    Die Zirbeldrüse und der Quantenbegriff: spirituelle Einsichten in zeitlose Fragen

Dr. med. Jorge Daher Jr. (BR, 45 min, Port / Deutsch)

10.30  Quelle est la place de la spiritualité aujourd’hui dans le monde du travail?

Dr. med. Veronick Sebban (FR, 45 min, Fran)

Pause (30 Min)

11.45  Neurophysiologische und spirituelle Aspekte der Mediumnität

Dr. med. Carlos Roberto de Oliveira (BR, 45 min, Port / Deutsch)

12.30  Fragen & Antworten (30 min)

Mittagspause

14.00  Die Nahtod-Erfahrung: Beweise für ein nicht anatomisch gebundenes Bewusstsein

Dr. med. José Roberto Santos (BR, 45 min, Port / Deutsch)

15.00  Die Behandlung im Spital André Luiz

Dr. med. Nelly Berchtold (BR, 40 min, Deutsch)

Pause (30 Min)

16.15  Trance und Besessenheitszustände

Dr. med. Sérgio Lopes (BR, 45 min, Port / Deutsch)

17.00  Fragen & Antworten (30 min)

17.30  Abschluss der Tagung


Simultane Übersetzung durch einen professionellen Dolmetscher 

Gebühr: CHF 100.- (Studenten, Rentner, Sonderfälle: CHF 50.-)

Überweisung an: Nelly Berchtold Post Konto 12-843174-0

IBAN CH59 0900 0000 1284 31740   BIC POFICHBEXXX

Info: ams.ch.nb@gmail.com  (Port, Deutsch, Franz)

 

                         Un nouveau paradigme dans la santé.

Association Médico-Spirite de Suisse

Der Verein Spiritistischer Ärzte Schweiz ist ein humanitärer, wissenschaftlicher und religiöser Verein gemäss Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Der Verein hat keinerlei kommerzielle oder politische Ziele. Er ist ein Zweig der Associação Médico-Espírita Internacional, die durch Dr. med. Marlene Nobre gegründet (1999) und vertreten wird und dessen Sitz sich in São Paulo, Brasilien, befindet.

 

Der VSÄ.ch sieht seinen Auftrag in der Humanisierung und Spiritualisierung der Medizin. In der Antike waren Medizin und Spiritualität miteinander verbunden. So gab es zahlreiche Heilstätten wie das Asklepieion von Kos. Wissenschaft und Religion wurden aber im Laufe des 2. Jahrtausends nach Christus getrennt. Die Ergebnisse der Quantenphysik ermöglichten schliesslich neue Sichtweisen in unterschiedlichen Bereichen der Wissenschaft und in der Philosophie, was auch die Einführung des Faches Spiritualität an verschiedenen Universitäten (USA, Brasilien) zur Folge hatte.

 

Der Verein Spiritistischer Ärzte Schweiz bemüht sich um die Wiedereinführung der geistigen Dimension in den Heilungsprozess. Formell wurde der Verein im Juni 2011 gegründet, aber seit 2002 wurden Vortragsabende und Seminare in der Schweiz durchgeführt.