Willkommen! Bienvenue! Welcome!

Newsletter 3/2007

We’ve had some busy days at the KnutiTours but I’m happy to tell you everything’s going smoothly thanks to our talented, competent, skilful (you name it) staff! Since the business is expanding so fast we still have a lot of vacancies. Let me remind you of our very reasonable and comfortable working hours: 15 minutes break every half hour, 2 hour lunch break and of course, you can have a snack break whenever you need it!!

 

Photo: Christina M

 

I don’t write anything about the goings on in the kitchen because the Super Chef Eva knows much more about it than I do – so keep an eye on Eva’s posts. I cant’t help mentioning, though, that she’s really working hard to make the kitchen stuff see the difference between potatoes and squeeky balls! I’m proud to tell you that I now know the potatoe is the one not squeeking – I think….

 

We have finally solved that little problem with how to get to Bärlin. Yeoman is in charge of the Knuti Airlines and  our plane Knuirforce 1 and what a great job she’s doing. However, we need some stewards and stewardesses. We have employed one steward – he claimed he has longtime experience of waiting at tables in a famous Knuipe in Bärlin. He also had a letter of recommendation signed by a very nice paw…

 

We had plans to serve some light refreshments during the flights but having this steward on board I’m afraid there will be no meals – no meals for the passengers that is! It’s no use either to pack any food in your jutebags because the steward – referring to the safety regulations – insists on ‘checking’ all the luggage! His own jutebag is so heavy that we recommend our passangers to travel light!! By the way, the steward believes he’s an airline pilot.

As to our clueless guides – I have a perfect solution (don’t I always??). The KnutiTours now has a detective agency, too, it’s called Knutland Yard. I hope all Knutians with a special talent to ‘detect’ will send their applications for the job(s) as Chief Inspector! If you have seen the movies about Chief Inspector Clouseau you know what kind of persons we are looking for! Your job will be to trace our lost guides which means a lot of travelling all over the world. We have already received one application with a letter of redommendation signed by a cute paw! He also  referred to an Abendschau program where his ‘nosy’ talents were documented…The tests were quite satisfactory – this candidate only lost the guides three times while smelling croissants from the bakeries so, of course, he was employed.

 

Somehow it seems that most of my employees look very much alike…I’m beginning to feel very furry myself…

 

Since KnutiTours often have eminent, famous guests we have a special department for secret agents (The Knuti Intelligence Agency, KIA) to make sure these guests can feel secure while visiting Bärlin. Birgit and Simba are in charge of this department due to Simba’s connections to famous agents like 006 Bogie.

 

In order to make our guests really relax and enjoy their stay in Bärlin we’d like to hire some photographers and painters, too. Thus the quests wouldn’t have to carry their cameras around but could have the photos and pictures delivered! The KnutiTours is really doing everything to make the guests’ holiday as pleasant, relaxing and comfortable as possible. Needless to say I already received an application from a furry fellow who claimed he’s very good with water colours….

 

The KnutbandGarden is a gigantic success! Not one missing knutband has been reported. Nanny Brown is keeping them in order with a kind but firm hand! I visited the Garden today and was very happy to see the hubbies sipping their beer and playing  so nicely together. The latest thing is a possibility to take dancing lessons at the Academy of Beary Dances! The Master himself, Mr Chuganuzzle (thanks Blue_Jay!) will be the teacher. This is surely very good news to all knuves!

 

I’ve been thinking about establishing our own Fire Brigade but since my employees seem to have more experience of causing  fires than of putting them out I have to reconsider….

 

Finally I have an ace in my sleeve! If there would be any kind of  problems we can’t solve - the KnutiTours proudly presents Sanna, the powerful Finn with her book of spells!! If she can’t make things work out noboby can…

 

I want to thank all Knutians for participating in our Magical Tour!

Auf  Deutsch

Hallo Freunde!

Ich habe einen ganzen Jutesack randvoll mit allen möglichen Neuigkeiten!

Bei KnutiTours waren wir tagelang schwer beschäftigt, aber ich freue mich euch mitteilen zu können, dass alles dank unserer talentierten, kompetenten und geschickten (was auch immer) Belegschaft reibungslos über die Bühne geht! Aufgrund der schnellen Expansion des Geschäfts gibt es noch eine ganze Menge offener Stellen. Ich möchte euch hiermit noch einmal an unsere äußerst vernünftigen Arbeitszeiten erinnern: jede halbe Stunde eine 15minütige Pause, 2 Stunden Mittagspause – und natürlich könnt ihr jederzeit einen Imbiss zu euch nehmen!! 

Über die Zustände in der Küche werde ich nicht allzuviel schreiben, da der Super-Küchenchef Eva weitaus mehr darüber weiß – also bitte behaltet die Einträge von Eva (Gregory) im Auge. Ich muss allerdings erwähnen, dass sie sich große Mühe gibt, dem Küchenpersonal den Unterschied zwischen Kartoffeln und Quietschebällen beizubringen. Ich bin stolz darauf, dass ich mittlerweile gelernt habe, dass die Kartoffel diejenige ist, die quietscht – oder war das andersrum? O mein Gott, ich brauche noch weiteren Unterricht! Warum beschriftet man die Lebensmittel nicht gleich?? Aber ich bin so aufgeregt, meinen Kartoffelbaum wachsen zu sehen – ich bin ganz sicher, dass die Früchte Pommes Frites sein werden!!

Wir haben endlich das Problem gelöst, wie man nach Berlin kommt. Yeoman leitet die Knuti Airlines und unser Flugzeug Knuirforce 1. Sie macht ihren Job großartig, aber wir brauchen noch Stewards und Stewardessen. Einen Steward haben wir bereits engagiert – er hat behauptet, er habe bereits langjährige Erfahrung als Kellner in einer berühmten Berliner Knuipe. Er hat auch ein Empfehlungsschreiben mitgebracht, das die Unterschrift einer besonders hübschen Tatze trägt …

Wir hatten Pläne, während des Fluges eine kleine Erfrischung zu servieren, aber mit diesem Steward an Bord muss ich leider gestehen, dass es keine Mahlzeiten geben wird – das heißt, keine Mahlzeiten für die Passagiere! Es hat außerdem keinen Zweck, irgendwelche Lebensmittel in eure Jutesäcke zu packen, da der Steward – der sich auf die Sicherheitsbestimmungen beruft – darauf besteht, das ganze Gepäck zu „kontrollieren“. Übrigens glaubt der Steward, er sei ein Pilot.

Was unsere ratlosen Fremdenführer anbetrifft, so habe ich die perfekte Lösung (wie immer, oder??). Die KnutiTours haben nun auch eine Detektivagentur, den Knutland Yard. Ich hoffe, dass alle Knutianer mit einem besonderen „Spürtalent“ ihre Bewerbungen für den/die Job(s) als Oberinspektor einreichen werden! Wenn ihr die Filme mit Chief Inspector Clouseau gesehen habt, dann wisst ihr, welche Art von Personen wir suchen! Euer Job wird sein, unsere verlorengegangenen Fremdenführer zu suchen, was viele, viele Reisen rund um die Welt bedeutet. Wir haben bereits eine Bewerbung zusammen mit einem Empfehlungsschreiben erhalten, das von einer niedlichen Tatze unterzeichnet wurde! Der Betreffende hat sich außerdem auf eine Abendschausendung berufen, in der seine „Schnüffelnase“ dokumentiert wurde … Die Tests waren recht zufriedenstellend – dieser Kandidat hat die Fremdenführer lediglich dreimal aus den Augen verloren, weil er dem Duft von Croissants aus den Bäckereien nachgegangen ist. Natürlich wurde er eingestellt.

Irgendwie hat es den Anschein, als glichen sich die meisten meiner Angestellten ... Ich beginne langsam, mich selbst irgendwie pelzig zu fühlen …

Da KnutiTours häufig eminent berühmte Gäste zu Besuch hat, haben wir eine spezielle Abteilung für Geheimagenten eingerichtet (die Knuti Intelligence Agency, KIA), um dafür zu sorgen, dass sich diese Gäste bei ihrem Besuch in Bärlin sicher fühlen. Diese Abteilung wird von Birgit und Simba geleitet, da Simba mit berühmten Agenten wie 006 Bogie Kontakt hat [Simba ist der Hund mit dem rotbraunen Fell, das in der Sonne leuchtet, von Birgit aus Rodrigues. Und Bogie ist der Pudel von Retta, Mitglied der KFA – Knut Force Alpha].

Damit sich unsere Gäste während ihres Aufenthaltes in Bärlin entspannt fühlen und ihn genießen können, möchten wir ebenfalls einige Fotografen und Maler einstellen. Dann müssten unsere Gäste ihre Kameras nicht mit sich herumtragen, sondern könnten sich die Fotos und Bilder liefern lassen! KnutiTours tun alles in ihrer Macht Stehende, um den Urlaub der Gäste so angenehm, relaxt und bequem wie möglich zu gestalten. Ich muss ja nicht unbedingt erwähnen, dass ich bereits die Bewerbung eines pelzigen Wesens erhalten habe, der behauptet, sehr gut mit Wasserfarben umgehen zu können …

Der Ehemanngarten (Männergarten) ist ein gigantischer Erfolg! Bisher wurde noch kein einziger Knutband vermisst. Nanny Brown sorgt mit freundlicher, aber strenger Hand für Ordnung! Ich habe heute den Garten besucht und war ganz glücklich darüber, wie die Männer ihr Bier süffeln und so nett miteinander spielen. Das Neueste ist die Möglichkeit, an der Akademie für Bärige Tänze Tanzstunden zu nehmen! Der Meister persönlich, Mr. Chuganuzzle (danke, Blue_Jay!), wird der Lehrer sein. Die Knutbands werden Tänze wie Lambada, argentinischen und finnischen Tango, schottischen Reel, Mazurka und viele andere lernen können. Das ist für viele Knuves (knutsüchtige Ehefrauen) sicherlich eine besonders gute Nachricht!

Ich habe darüber nachgedacht, unsere eigene Feuerwehr einzurichten, aber da meine Angestellten größere Erfahrung damit zu haben scheinen, Brände zu verursachen als sie zu löschen, muss ich das Ganze noch einmal überdenken …

Und zum Schluss habe ich noch ein As im Ärmel! Sollte es Probleme geben, die wir nicht bewältigen können, dann kann sich KnutiTours auf Sanna verlassen, die mächtige Finnin mit ihrem Zauberbuch!! Wenn diese nicht dafür sorgen kann, dass alles klappt, wer sonst …?

Ich möchte allen Knutianern für ihre Beteiligung an unserer Magischen Tour danken! Ich hoffe, dass ihr über eure Erfahrungen mit KnutiTours weiter berichtet – als Angestellte oder Gäste in unserem Luxushotel!