Willkommen! Bienvenue! Welcome!

Newsletter 1/2008

It’s time for the first newsletter of the year from KnutiTours. I wish the Wild Herd a happy, crazy KnutiTour year 2008! Let’s have fun!

 

 

 

Where have all the chocolates gone?

 

The staff at the Fireside Café is mourning. The chocolate trees that were coming so nicely suddenly have no chocolates!! I happened to meet our tasters and both looked like they had grown a dark brown beard… I don’t want to jump into conclusions but I have a slight suspicion! Wolfgand von Rottweiler is now watching the garden day and night! Let’s hope we have some chocolates to our Valentine’s Dinner!

 

No party without  Knuthilda von Brandenburg

 

After the events at the Sylvester Ball Die Gräfin Knuthilda von Brandenburg  alias the Chief Crime Scene Investigator Knuseau is drowning in invitations to all kinds of events. The high society and all the celebrities want him to attend all the dinner- and cocktailparties they arrange. Victoria Beckham was very upset when Knuseau had to turn down the invitation to her pool party.

 

You should see Knuseau when he disguises himself as  Knuthilda! There are wigs, false eyelashes, lipsticks, rouge, face powder not to mention the extremely high heeled shoes and evening dresses all over the headquarters. However, she/he looks gorgeous when the makeover is completed! Actually, our Knuthilda (I don’t really know what to call him/her!) has started a new fashion trend – everybody’s wearing their false (!) furs under their dresses! I like to see the skinny super models looking quite – how should I say it – round!

 

She has also received several marriage proposals from very eminent gentlemen. Knuthilda has said no to everyone because after all she prefers more furry fellows!

 

The Knutian Academy

 

I’m very proud to inform you that KnutiTours has now established a Knutian Academy! The Academy aims to make the knutitis even worse than before (if it’s possible)! In January we have engaged a number of  experts to give inspiring lectures in following subjects:

 

Knuti-Judi – “The importance of peeking”. In order to make the employees work more efficiently Knuti-Judi wants to make it obligatory for everyone to spend at least one hour a day on the Knuti blog. This will prevent peeking every fifth minute – at least she hopes so! But she will also give hints of how to escape from being caught while peeking at work – I suggest everybody listens very carefully!!

 

Rosemary – It has been scientificly proved that the delicate pizza plants grow better if they’re fed by tomato sauce made by sun dried tomatoes. The importance of cheese mustn’t be under estimated either. Rosemary also gives descriptions for how to knit sweaters and hats to keep the plants warm in the winter time. This lecture is warmly recommended to all those who are interested in gardening of the “higher school”.

 

Clydene – “Show the finger to Babelfish – use your imagination instead!” Speeches by persons with cute ears are always easiest to translate, says Clydene, who knows a lot about translating and cute ears!

 

Eva Gregory – This is maybe the most necessary lecture of them all – “How to cook a dinner without setting the kitchen on fire”. We have opportunity to practice in a kitchen where our superviser tries to make us understand the difference between an electric whisk and a hair dryer! This knowledge might turn out to be very useful!

 

Luisa and her collegue The Waiter. “How do I know that the flavour of a dish is right?” This dream team has great experience in tasting food and they both claim that the most important thing is to taste thoroughly even if it means that there will be no food left…After all, quality talks!

 

Chief Crime Scene Investigator Knuseaus lecture is called the Devil in Disguise. As we all know he’s a master of disguises and he will show us how we can become persons like Dr B from the Berlin Zoo, Hyacinth Bucket, Michael Jackson, Margaret Thatcher, Mae West and Garfield.  I’m sure everybody will enjoy this class!

 

Last but - by no means - not least, the expert in communication, Dr B from the Berlin Zoo, will be giving a lecture in rhetoric “How do I always find the right words?”. We are all looking forward to hearing some words of wisdom….

 

These are the lectures in January. There will be more in February – more of it in my next newsletter. You are welcome to suggest topics for the future lectures!

 

The fashion show

 

It’s been busy days at the Fireside Cafe since we started the planning of the great fashion show later on – we haven’t settled the date yet. Monsieur Knuves insisted that our catwalk must be called bearwalk and of course he got his way! He also insisted that he will be one of the models and again – he got his way…He’s been practising the special “fashion walk” with Gisela Bundchen and Heidi Klum and oh boy, is he proud as a rooster!

 

Madame Donatella and Monsieur Knuves have very different ideas about the sizes of their creations but they are trying very hard to get along. One thing that makes things even more complicated as usual is that both our designers are on diet. As you may remember Knuves has promised to eat less and Donatella has promised to eat. The result of the dieting business is that Donatella fainted when the scale showed that she has gained 100 kilograms! Then she cried because she felt so FAT!! She has amazingly loud voice for such a thin woman!! Knuves hasn’t lost even one kilogram and he’s having different kind of crumbs all over his fur so I wonder….Happily I’m sure they both soon forget all about their promises so we can go back to the normal again (well, as normal as it can be at KnutiTours)..

 

I can reveal that the creations will be very special – I hope we can show you some pictures in our fashion reportage. While we are waiting here’s a little hat parade. Enjoy!

Don't you think I look very elegant in my chapeau claque?

 

Or do you prefer the more casual stile?

 

 I hope my artistic look will appeal to the babes!!

 

Daddy lookes so funny in his Bavarian hat, hihiii....

 

Auf Deutsch

Ûbersetzung: Doro II

Es ist Zeit für den ersten Newsletter des Jahres von KnutiTours. Ich wünsche der wilden Herde ein glückliches, verrücktes KnutiTour-Jahr 2008! Viel Vergnügen!

Wo ist die Schokolade abgeblieben?

Das Personal des Fireside Cafés trauert. Die Schokoladenbäumchen, die so prächtig herangewachsen sind, tragen ganz plötzlich keine Schokolade mehr!!
Zufällig habe ich unsere beiden Tester getroffen, und bei beiden sah es so aus, als wäre ihnen ein dunkelbrauner Bart gewachsen … Ich möchte jetzt keine voreiligen Schlüsse ziehen, aber ich habe einen leichten Verdacht! Wolfgang von Rottweiler beobachtet den Garten mittlerweile Tag und Nacht! Hoffen wir darauf, dass wir für unser Dinner am Valentinstag wieder etwas Schokolade haben!

Keine Party ohne Knuthilda von Brandenburg

Im Anschluss an die Ereignisse beim Silvesterball ertrinkt die Gräfin Knuthilda von Brandenburg alias Chefermittler am Tatort Knuseau in Einladungen zu allen möglichen Events. Die High Society und sämtliche Berühmtheiten möchten ihn bei allen Dinner- und Cocktailparties dabeihaben. Victoria Beckham war ganz bestürzt, als Knuseau ihre Einladung zur Poolparty abschlagen musste.

Ihr solltet Knuseau sehen, wenn er sich als Knuthilda verkleidet! Das gesamte Hauptquartier quillt über von Perücken, falschen Wimpern, Lippenstiften, Rouge, Gesichtspuder, von den extrem hochhackigen Schuhen und Abendkleidern ganz zu schweigen.
Indes, er/sie sieht umwerfend aus, wenn die Verschönerung abgeschlossen ist! In der Tat hat unsere Knuthilda (ich weiß nie so genau, wie ich ihn/sie denn nun nennen soll) einen neuen Modetrend kreiert – alle tragen nun ihre (falschen) Pelze unter dem Abendkleid!
Mir gefällt es, dass die dünnen Supermodels nun – wie soll ich sagen – recht rundlich aussehen! Auch hat sie von berühmten Gentlemen mehrere Heiratsanträge erhalten. Knuthilda hat sie alle abgelehnt, da sie schließlich solche Mannsbilder vorzieht, die ein bisschen mehr Fell an sich haben!

Die Knutianische Akademie

Ich bin sehr stolz darauf, euch berichten zu können, dass KnutiTours nun eine Knutianische Akademie gegründet hat! Das Ziel dieser Akademie ist es, die Knutitis noch zu verschlimmern (wenn das überhaupt möglich ist)! Im Januar haben wir einige Experten engagiert, die inspirierende Vorlesungen in folgenden Sujets geben:

Knuti-Judi – “Die Bedeutung des Spinksens”. Damit die Angestellten effizienter arbeiten, will Knuti-Judi erreichen, dass die Anwesenheit im Knutblog obligatorisch wird, zumindest für eine Stunde täglich. Das soll verhindern, dass alle fünf Minuten ein Blick auf das Blog geworfen wird – zumindest hofft sie das! Sie wird außerdem Hinweise darauf geben, wie man vermeidet, am Arbeitsplatz beim Spinksen erwischt zu werden – ich schlage vor, dass ihr jedermann gut zuhört!

Rosemary – Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die zarten Pizzapflänzchen besser gedeihen, wenn sie mit Tomatensauce aus sonnengetrockneten Tomaten gedüngt werden. Auch die Bedeutung von Käse darf nicht unterschätzt werden. Außerdem wird Rosemary Beschreibungen liefern, wie man Pullover und Hüte strickt, damit es die Pflanzen im Winter schön warm haben. Diese Vorlesung wird denen wärmstens empfohlen, die am Gärtnern der „Hohen Schule“ Interesse haben.

Clydene – “Zeigt Babelfish den Stinkefinger – benutzt statt dessen eure Phantasie!” Ansprachen von Personen mit niedlichen Ohren kann man mit Leichtigkeit übersetzen, sagt Clydene, die große Ahnung vom Übersetzen und niedlichen Ohren hat!

Eva Gregory – Das ist vielleicht die wichtigste Vorlesung von allen – „Wie kocht man eine Mahlzeit, ohne die Küche in Brand zu setzen“. Wir haben die Gelegenheit, in einer Küche zu üben, wo unser Kontrolleur versucht, uns den Unterschied zwischen einem elektrischen Quirl und einem Haartrockner zu erklären!
Dieses Wissen könnte sicherlich sehr nützlich sein!

Luisa und ihr Kollege, der Kellner. „Wie finde ich heraus, ob das Aroma eines Gerichtes stimmig ist?“ Dieses Dreamteam hat große Erfahrung im Abschmecken und Testen einer Mahlzeit, und sie beide behaupten, dass das Wichtigste daran ist, gründlich abzuschmecken, selbst wenn das bedeutet, dass von der Mahlzeit schließlich nichts mehr übrig ist …
Qualität ist schließlich alles!

Die Vorlesung des Chefermittlers am Tatort, Knuseau, trägt den Titel Devil In Disguise. Wie wir alle wissen, ist er ein Meister der Verkleidung, und er wird uns zeigen, wie man sich zu Charakteren wie Dr. B. aus dem Berliner Zoo, Hyacinth Bucket, Michael Jackson, Margaret Thatcher, Mae West und Garfield verwandelt. Ich bin sicher, dass sein Unterricht allen viel Spaß machen wird!

Zu guter Letzt wird der Kommunikationsexperte Dr. B. vom Berliner Zoo eine Vorlesung in Rhetorik mit dem Titel „Wie finde ich immer die richtigen Worte?“ geben.
Wir freuen uns alle darauf, einige weise Worte zu hören … (Dank an Sanna für die Idee!). Das sind also die Vorlesungen im Januar. Weitere finden im Februar statt – mehr davon in meinem nächsten Newsletter. Themenvorschläge für künftige Vorlesungen sind willkommen!

Die Fashion Show

Im Fireside Café herrscht geschäftiges Treiben, seit wir begonnen haben, Pläne für die große Fashion-Show zu schmieden – ein Termin steht noch nicht fest. Monsieur Knuves bestand darauf, unseren Catwalk „Bärwalk“ zu nennen, und natürlich bekam er seinen Willen! Außerdem hat er darauf bestanden, eines der Models zu sein, und wiederum bekam er seinen Willen.
Er hat mit Gisèle Bündchen und Heidi Klum den besonderen „Fashion Walk“ zu proben begonnen, und Junge Junge, er ist stolz wie Oskar!

Madame Donatella und Monsieur Knuves haben über die Dimension ihrer Kreationen unterschiedliche Ansichten; allerdings versuchen sie ihr bestes, miteinander auszukommen. Was die Dinge noch mehr als gewöhnlich verkompliziert, ist, dass beide Designer auf Diät sind. Wie ihr euch vielleicht erinnert, hatte Knuves versprochen, weniger zu essen, und Donatella wollte essen. Das Resultat der Diätgeschichte ist, dass Donatella in Ohnmacht fiel, als die Waage anzeigte, dass sie 100 Kilogramm zugenommen hat! Dann fing sie an zu schluchzen, da sie sich so FETT fühlte!
Für eine so dünne Person hat sie eine erstaunlich laute Stimme!! Knuves dagegen hat nicht abgenommen, und an seinem Fell hängen alle möglichen Krümel, so dass ich mir Gedanken mache …

Glücklicherweise bin ich sicher, dass beide ihre Versprechen ganz schnell vergessen werden und wir zur Normalität zurückkehren können (na ja, so normal, wie es bei KnutiTours eben ist) ...